Taschenkauf: Trend oder Klassiker?

Taschenkauf: Trend oder Klassiker? Fellmer Bielefeld berät Sie gern!

Die Taschenauswahl ist riesig. Derzeit im Trend: transparente Bags, XXS-Micro-Taschen, kreisrunde Taschen oder extrem satte Farben im Color-Block. Doch sind die mutigen Designs auch morgen noch im Trend? Wer weiß. Also was tun beim Taschenkauf? Fellmer Bielefeld hat die Antwort.

Mit den Modetrends ist es nicht immer leicht. Oft präsentieren sich die Looks sehr ambivalent, passen zu ganz unterschiedlichen Outfits und folgen verschiedenen Design-Grundsätzen. Absolute Gegensätzlichkeit ist nicht selten. Derzeit befinden wir uns außerdem in einer Zeit der Übersättigung. Modeliebhaber suchen die Individualität, die Neuheiten, die Extreme und dieser Wunsch manifestiert sich unter anderem in den aktuell beliebten Felltaschen, in futuristischen Plastik-Bags oder gar in schrillen Neon-Farben. Das sind Themen, die der modischen Spitze vielleicht gefallen, die aber längst nicht für den bodenständigen Alltag geeignet sind. Problem Nummer 2: Die Kurzlebigkeit der Trends. Während transparente Bags im Sommer noch für frische Leichtigkeit sorgen, können sie in den Wintermonaten schon wieder deplatziert wirken. Der Taschenkauf sollte also gut durchdacht werden.

Taschenkauf: Schlichtere Trends und mutige Highlights

Die ideale Garderobe besteht natürlich aus persönlichen Lieblingsstücken, die gut zum individuellen Styling passen. Nichtsdestotrotz suchen manchmal auch klassische Ladies nach Eyecatchern. Hier bieten sich einerseits die All-Time-Trends: Pastellnuancen halten sich beispielweise bereits seit mehreren Saisons hartnäckig. Ebenso dauerhaft en vogue: Metallics und glänzende Oberflächen. Die Designs haben sich inzwischen zu dauerhaft gefragten Lieblingen etablieren können und werden voraussichtlich auch zukünftig zu den Kollektionen gehören.

Oder andererseits die extremen Kollektionshighlights, die zeitlich begrenzten Trends entsprechen. Hier geht es viel mehr darum, ob Ihnen die Styles langfristig zusagen. Die Antwort darauf ist viel relevanter, als die Meinung anderer.

Taschenkauf: Die Elite

Ein Beispiel: Das große Shopper-Modell mit dem passenden Namen ’Neverfull‘ von High End-Designer Louis Vuitton wird nie aus der Mode kommen. Obgleich das kleinteilige Muster in vielen Saisons weniger stark gefragt war – so ganz weg war es nie. Für neue Marken ist es schwer, einen ähnlichen Status einzunehmen und doch ist es nicht unmöglich. Wer eine hochwertige Tasche sucht, sollte beim Taschenkauf aber darauf achten, dass Farben und Muster nicht zu gewagt sind.
Ebenfalls relevant: Die Verarbeitung von Taschenhenkeln, Reißverschlüssen, Druckknöpfen, der Ecken und des Bodens.

Noch Fragen zum Thema Taschenkauf ? Dann kommen Sie bei Fellmer Bielefeld vorbei. Wir haben nicht nur hippe Stücke, sondern auch zeitlose Klassiker.

Bildquelle: unsplash.com

0 Comments

Antworte auf:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 ASSIMA Verbund GmbH & CO KG. Taschen. Mode. Kompetenz.

Impressum | Datenschutz | Verbraucherschlichtung

Log in with your credentials

Forgot your details?