Taschen-Trends: In und Out

Die neuesten Taschentrends bei Fellmer Bielefeld!

Die Modewelt erinnert ein bisschen an die Kölner Innenstadt an einem Samstag im Sommer: quirlig, trubelig und laut. Kein Wunder also, dass Trends sich wandeln und Modeliebhabern permanent der Sinn nach Innovation und Abwechslung steht. Fellmer Bielefeld blickt auf die aktuellen Taschen-Trends. Auf Bags, die bleiben – und solche, die uns verlassen haben.

Diese Taschen-Trends sind offiziell OUT

Mit dem Out-Stempel versehen zu werden, hat meistens den Grund, dass neue Varianten alltagstauglicher, funktionstüchtiger oder schlichtweg schöner sind. Trotz allem gilt in der Mode häufig: Alles, was schon Mal im Trend gewesen ist und von der Bildfläche verschwand, kann jederzeit seine Rückkehr einläuten. Man werfe nur einen kurzen Blick auf Schlaghosen. Flared Pants wurden mir nichts dir nichts von Skinny-Modellen abgelöst. Ausgestellte Jeansbeine waren damit Geschichte. Heute sind die Skinny-Jeans längst nicht mehr das Non-Plus-Ultra, sondern bekommen von Culottes, Palazzo-Pants und den guten, alten Schlaghosen kräftige Konkurrenz.

Und in Sachen Taschen-Trends steht das Hot-or-Not-Barometer wie folgt:

  1. Kleinteilige Logo-Mania à la Louis Vuitton scheint Out und von einzelnen, großformatigen Logo-Prints abgelöst worden zu sein.
  2. Micro-Bags befinden sich auf dem absteigenden Ast. ’Normale‘ Formate ersetzen die winzigen Miniatur-Täschchen.
  3. Die Dekorationswelle reißt ab. Statt dem Overload aus Strass, Glitzer und Patches wird jetzt auf Materialebene gespielt. Dekoration wird reduzierter eingesetzt.

Diese Taschen-Trends werden stärker

Aktuell steht die Saison Herbst/Winter 2018 wieder vor der Tür.

Es ist also an der Zeit für ein Resümee, was die derzeitige Taschen-Kultur betrifft.

  1. Understatement bekommt den Vortritt. Taschen werden heute von vielen Kunden als Langzeit-Investition betrachtet – sie sollen zu vielen Looks passen und möglichst lange schön aussehen. Hochwertigkeit ist einfach ’In‘. Und wer in eine Bag investiert, der zahlt nicht für einen Kurzzeit-Trend. Klassiker wie Schwarz und Nude werden in der Taschenmode immer gefragter. ’Timeless Glamour‘ lautet die Devise.
  2. Neben der Naturverbundenheit stehen Color-Pops. Bunte Farben, Color-Blocking und kleine, farbige Muster auf dezentem Hintergrund sind derzeit besonders beliebt.
  3. Athleisure sorgt außerdem für Statement-Details wie Fell-Applikationen, austauschbare Trageriemen und abgesetzte Kanten.

Kommen Sie einfach bei Fellmer Bielefeld vorbei. Wir haben die neuesten Taschen-Trends für Sie und vielleicht auch noch den ein anderen oder anderen Styling-Tipp.

 

Bildquelle: unsplash.com

0 Comments

Antworte auf:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

©2018 ASSIMA Verbund GmbH & CO KG. Taschen. Mode. Kompetenz.

Impressum | Datenschutz | Verbraucherschlichtung

Log in with your credentials

Forgot your details?